Samstag 10. Dezember 2016
19.09.2012

15 Jahre respACT und CSR in Österreich – eine Erfolgsgeschichte

respACT-Präsident Oswald fordert anlässlich des 15-jährigen Jubiläums der Unternehmensplattform klare politische Rahmenbedingungen

Mit rund 200 Gästen – darunter zahlreiche EntscheidungsträgerInnen aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft – feierte respACT - austrian business council for sustainable development am 18. September 2012 sein 15-jähriges Jubiläum im Haus der Industrie in Wien.

>> Fotogalerie respACT-Jubiläumsfeier

 

Die langfristige Ausrichtung sowie die kontinuierlich steigenden Mitgliederzahlen von 50 Unternehmen im Jahr 1997 auf aktuell über 230 Betriebe bestätigen die Rolle von respACT als Österreichs führende Unternehmensplattform für Corporate Social Responsibility (CSR) und Nachhaltige Entwicklung. Die Plattform unterstützt ihre Mitglieder – österreichische Unternehmen von unterschiedlicher Größe und aus allen Branchen – dabei, ökologische und soziale Ziele ökonomisch und eigenverantwortlich zu erreichen. Wir können unsere ökologischen und gesellschaftlichen Ziele nur mit Verantwortung sowie klaren Werten und nicht durch staatliche Überregulierung erreichen“, weiß Peter J. Oswald, Präsident der Unternehmensplattform respACT sowie CEO von Mondi Europe und International und fordert daher:  „Um eine langfristige Basis für engagierte Unternehmen sicherzustellen, braucht es förderliche, transparente und nachvollziehbare Rahmenbedingungen seitens der Politik.“

 

CSR stellt heute wie vor 15 Jahren ein wichtiges Instrument für eine verantwortungsbewusste, zukunftssichere Wirtschaft dar und trägt wesentlich zum Erhalt des Wirtschaftsstandortes Österreich bei. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass sich vor allem jene Betriebe in einem schwierigen Marktumfeld besser zurechtgefunden haben, die CSR auf Führungsebene verankert und als ganzheitliches Managementprinzip umgesetzt haben. respACT hat unter anderem mit der Erarbeitung des österreichischen CSR-Leitbildes wesentlich zu diesem gemeinsamen CSR-Verständnis in Österreich beigetragen.

 

Nationale und internationale GratulantInnen

Zahlreiche Ehrengäste ließen die letzten 15 Jahre von CSR in Österreich feierlich Revue passieren und gratulierten respACT zu seinen Erfolgen: Umweltminister Niki Berlakovich, Sozialminister Rudolf Hundstorfer, Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner, WK-Generalsekretärin Anna Maria Hochhauser, IV-Generalsekretär Christoph Neumayer  sowie Martin Bartenstein, österr. Bundesminister a.D. Auch der ehemalige Präsident des World Business Council for Sustainable Development (WBCSD) Björn Stigson sprach seine Grußworte aus: “The WBCSD Regional Network is a success story. It has become a leading business voice on sustainable development with more than 60 national partner organizations across the world. I congratulate our Austrian partner respACT on its 15 year anniversary as a strong contributor to this achievement.”

 

15 Jahre respACT

 

Teil 1: 1997 - 2002 Teil 2: 2002 - 2007 Teil 3: 2007 - 2012

 

Stimmen langjähriger respACT-WegbegleiterInnen und Partner

 

 

Unternehmen zeigen Weg in Richtung Nachhaltige Entwicklung auf

Die respACT-Jubiläumsfeier fand im Anschluss an den siebten Österreichischen CSR-Tag statt, der unter Beteiligung hochkarätiger RednerInnen wie beispielsweise dem Deutschen Bundesumweltminister a.D., Klaus Töpfer die Ergebnisse der „Rio+20“-Konferenz im Juni 2012 thematisierte und kritisch hinterfragte. Klaus Töpfer hob zusammenfassend die Initiativen der Wirtschaft positiv hervor: Rio+20 - das magere Ergebnis, das die Regierungen in ihren Verhandlungen erreichen konnten, verdeckt leider das große Engagement von Zivilgesellschaft und besonders der Wirtschaft. Viele Unternehmen und Unternehmensverbände aus der ganzen Welt haben sehr konkrete Verpflichtungen übernommen - zur kohlenstoffärmeren Energieversorgung, zum Schließen von Stoffkreisläufen, zur sozialen Verantwortung und zu transparenter Berichterstattung. Diese Aktivitäten und das große Commitment der Nichtregierungsorganisationen zeigen den Weg auf, auf dem in der Zukunft verstärkt den Zielen der nachhaltigen Entwicklung entsprochen werden kann.“

 

Der 7. Österreichische CSR-Tag wurde unterstützt von REWE International AG, Mondi AG, Raiffeisen Klimaschutz-Initiative, EVN AG, InterContinental Wien, OMV Aktiengesellschaft und Lenzing Fibers GmbH.

 

respACT wird unterstützt von der Wirtschaftskammer Österreich, der Industriellenvereinigung, dem Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend, dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft sowie dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz.

 

Nachbericht und Fotos:

Einen ausführlichen Nachbericht zum CSR-Tag finden Sie unter: www.respact.at/csrtag2012-nachbericht

 

>> Fotos zum CSR-Tag 2012

>> Fotos zur respACT-Jubiläumsfeier

Dokumente:
Verwandte Beiträge:
 
 
 
2016 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
https://www.respact.at/