Saturday 27. August 2016
29.08.2013

respACT bei Alpbacher Wirtschaftsgespräche - Präsidentin Simacek: „Klare Unternehmenswerte führen zu wirtschaftlichem Erfolg"

Internationale ExpertInnen aus Wirtschaft und Wissenschaft diskutierten beim respACT-Arbeitskreis der Alpbacher Wirtschaftsgespräche über Unternehmenswerte

Vor rund 40 Gästen – darunter zahlreiche EntscheidungsträgerInnen aus Wirtschaft und Politik – diskutierten am 28. August 2013 vier ExpertInnen zum Thema „vom ideellen zum materiellen Unternehmenswert".

„Verantwortungsvolles, auf klaren Unternehmenswerten basierendes Wirtschaften führt zu deutlichen Wettbewerbsvorteilen wie etwa eine erhöhte Mitarbeitermotivation und -bindung, Effizienzsteigerungen bei gleichzeitigen Kosteneinsparungen sowie eine verbesserte Reputation und Akzeptanz innerhalb der Gesellschaft", betont Ursula Simacek, Präsidentin der CSR-Unternehmensplattform respACT sowie CEO der Simacek Facility Management Group GmbH. „Als führende CSR-Unternehmensplattform in Österreich zählen wir daher auf ein starkes Commitment der Politik und setzen uns für förderliche Rahmenbedingungen für all jene Betriebe ein, die sich einer nachhaltigen und verantwortungsvollen Unternehmensführung verschrieben haben. respACT begrüßt die Bestrebungen der heimischen Politik, einen CSR-Aktionsplan zu erstellen", fordert Ursula Simacek weiters.

 

Das aktive Wahrnehmen gesellschaftlicher Verantwortung, sogenannte CSR – Corporate Social Responsibility – beinhaltet darüber hinaus auch ein hohes Innovationspotenzial: Unternehmen, die sich mit den Anforderungen der Märkte und der Gesellschaft früher als andere auseinandersetzen, erhalten neue Impulse und erlangen so eine führende Position am Markt.

 

Auch Thomas Pirktl, CEO des Alpenresort Schwarz und ebenfalls Mitglied bei respACT, bestätigt, dass sich CSR rechnet: „Nachhaltigkeit bedeutet für das Alpenresort Schwarz, die Verantwortung täglich wahrzunehmen, die man gegenüber der Gesellschaft und der Umwelt hat. Werte wie Herzlichkeit und Respekt sind dabei unser USP. Diese machen uns für unsere Anspruchsgruppen – ob Kunden, Partner oder Mitarbeiter - zu einem attraktiven Unternehmen und Arbeitgeber und verhelfen uns zu einer Vorreiterrolle innerhalb der Region."

 

respACT-Arbeitskreis bei den Alpbacher Wirtschaftsgesprächen

In dem von respACT veranstalteten Arbeitskreis bei den Alpbacher Wirtschaftsgesprächen diskutierten mit Ursula Simacek und Thomas Pirktl weiters Ulrich Thielemann (MeM – Denkfabrik für Wirtschaftsethik), Werner Wutscher (respACT) und Kitrhona Cerri (WBCSD – World Business Council for Sustainable Development). Moderiert wurde der respACT-Arbeitskreis von Gabriele Faber-Wiener und Barbara Coudenhove-Kalergi (Center for Responsible Management).

 
 
 
2016 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
https://www.respact.at/