Saturday 1. October 2016
16.02.2016

Tiroler Unternehmen im Austausch mit CSR-Vorzeigeunternehmen

Die Veranstaltung fand bei der hollu Systemhygiene GmbH statt, die eine spannende Führung durch ihren Betrieb bot. Ehemalige TRIGOS-Gewinner sprachen beim Elevator Talk über ihr Engagement.

Nach einer Begrüßung erläuterte Marlene Hopfgartner von der Wirtschaftskammer Tirol die Organisation des TRIGOS. In den Bundesländern – heuer in Tirol und Kärnten – wird der Preis für verantwortungsvolles Wirtschaften in der Kategorie „Ganzheitliches CSR-Engagement“ vergeben. Zentral ist hier die CSR-Strategie des Unternehmens und Maßnahmen in den Bereichen Arbeitsplatz, Markt, Gesellschaft und Umwelt. Diese sollen positiv auf das wirtschaftliche, ökologische und gesellschaftliche Umfeld wirken, MitarbeiterInnen sowie andere Stakeholder einbinden und natürlich innovativ sein! Auf Bundesebene wird der TRIGOS außerdem in den Kategorien „Social Entrepreneurship“ und „Beste Partnerschaft – nationales und internationales Engagement“ vergeben.

 

Unter dem Motto „Learning from the best“ nannte Hopfgartner spannende Best Practice Beispiele aus den vergangenen TRIGOS-Jahren und gab Tipps für die Einreichung. Beispielsweise geht es nicht um perfekte Formulierungen, sondern vielmehr um den Inhalt. In jedem Bereich (Arbeitsplatz, Markt, etc.) können maximal drei Maßnahmen angegeben werden, daher sollten jene mit dem größten Innovationsgrad und der größten Wirkung gewählt werden. Konkrete Daten, etwa, um wie viel Prozent der Energieverbrauch gesenkt wurde, sind gerne gesehen – sie machen den Erfolg sichtbar. 

 

Eine Einreichung lohnt sich auf jeden Fall: Vergangene Gewinner erlebten oftmals ein beachtliches Medienecho. Sie werden durch die Auszeichnung zum Vorzeigeunternehmen. 

 

hollu-Geschäftsführer Simon Meinschad stellte das CSR-Programm des Systemhygiene-Unternehmens vor. Dieses gewann den Tiroler TRIGOS im Jahr 2014. Den anwesenden Unternehmen riet er bei der Strategieerstellung gleich zu Beginn auch die MitarbeiterInnen einzubeziehen. Eine CSR-Strategie muss zwar von der Führung vorgelebt, aber auch von der Mitarbeiterschaft getragen werden. 

 

Beim anschließenden Elevator Talk sprachen Thomas Pirktl vom Alpenresort Schwarz, Barbara Moser von SPAR und Peter Unterlechner vom Bio-Hotel Grafenast über ihr Engagement in Sachen Nachhaltigkeit und ihre Erfahrungen zum TRIGOS. Alle drei PreisträgerInnen betonten, dass gerade die Einreichung für den TRIGOS gezeigt hat, wie viel Engagement bereits im Unternehmen vorhanden war.

 

Den Abschluss der Veranstaltung bildete eine Führung durch den Betrieb. Die TeilnehmerInnen bekamen Einblicke in die Arbeitsprozesse bei hollu. Besonders interessant waren dabei die geplante Erweiterung des Unternehmens und die vielfältigen Angebote für die MitarbeiterInnen.

 

Meinschad dazu: „Wir haben uns sehr gefreut, dass das TRIGOS Frühstück am 11. Februar 2016 am hollu Hauptstandort in Zirl stattfand und wir mit der organisatorischen Unterstützung, Präsentation unserer CSR Strategie und der Ausrichtung als klimaneutrale Veranstaltung einen Beitrag zum Event-Erfolg leisten konnten. Als TRIGOS-Gewinner, Mitglied der CSR-Plattform respACT und frisch EMAS-validiertes Unternehmen liegt uns die Förderung der sozial-ökologischen Verantwortung besonders am Herzen. Umso mehr freut es uns, auch andere Unternehmen für diese Themen und insbesondere den TRIGOS begeistert zu haben.“

 

Die Einreichfrist für den TRIGOS läuft noch bis 4. März 2016. Die Verleihung des TRIGOS Tirol findet am 19. Mai 2016 statt.

 

Mehr Infos zum TRIGOS, der 2016 bereits zum 13. Mal vergeben wird, gibt es unter trigos.at.

 

Fotos (c) hollu Systemhygiene GmbH

TRIGOS: Österreich Auszeichnung für Corporate Social Responsibility

 

Der TRIGOS ist Österreichs führende Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften und wird seit dem Jahr 2004 von einer breiten Trägerplattform aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft einmal jährlich vergeben. respACT ist eine der neun Trägerorganisationen und wickelt den TRIGOS operativ ab.

 

TRIGOS 2016: Abschlussbericht

Alle Nominierten in Überblick

 


 

>>Nominiertenfolder PDF-Download

>>Alle aktuellen Informationen: www.trigos.at

2016 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
https://www.respact.at/