Wednesday 31. August 2016

Valneva Austria GmbH

Unternehmenssitz: Wien
Größe: Mittel
Sparte: Industrie
www.valneva.com

Kurzdarstellung Ihres Unternehmens

Valnevas Mission ist es, Menschen mit innovativen Impfstoffen vor Infektionskrankheiten zu schützen. Das Unternehmen generiert Umsatzerlöse durch gezielte Investitionen in die Forschung und Entwicklung vielversprechender Produktkandidaten sowie aus wachsenden Einnahmen durch kommerzialisierte Produkte und strebt nach finanzieller Unabhängigkeit. Valnevas Portfolio beinhaltet zwei am Markt befindliche Reiseimpfstoffe: einer zur Prävention von Japanischer Enzephalitis (IXIARO®), der andere (DUKORAL®) zur aktiven Immunisierung gegen Cholera und, in einigen Ländern, zur Vorbeugung von durch ETEC (Enterotoxigenic Escherichia coli) verursachten Reisedurchfall, sowie weitere firmeneigene Impfstoffe gegen Pseudomonas aeruginosa, Clostridium difficile und Lyme Borreliose in Entwicklung. Mehrere Partnerschaften mit führenden pharmazeutischen Unternehmen komplementieren die Wertschöpfung des Unternehmens und inkludieren Impfstoffe, die mit Valnevas innovativen und validierten Technologieplattformen (EB66® Zelllinie zur Impfstoffproduktion, IC31® Adjuvans) entwickelt werden. Valnevas Firmensitz ist in Lyon, Frankreich. Das Unternehmen ist am Euronext-Paris sowie an der Börse Wien gelistet und hat Standorte in Frankreich, Österreich, Schottland und Schweden mit ungefähr 400 Mitarbeitern. Mehr Information ist unter www.valneva.com verfügbar.


Was bedeutet CSR/Nachhaltige Entwicklung für Ihr Unternehmen

Bei Valneva ist das Konzept der Nachhaltigkeit fest auf Vorstandsebene verankert. Durch die Entwicklung von innovativen Impfstoffen leistet Valneva einen aktiven Beitrag für die Gesundheit der Menschen. Mit unserem Verhalten und unseren Handlungen gehen wir eine Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft, unseren Aktionären und der Umwelt ein. Unsere Philosophie und unsere Aktivitäten werden von Grundwerten geleitet, auf denen unsere Innovationen basieren. Das spiegelt sich auch in unseren wirtschaftlichen Zielen, unserem umweltpolitischen Engagement sowie in unserem gesellschaftspolitischen Verantwortungsbewusstsein wider.

 

Wir sind davon überzeugt, dass wirtschaftlicher Erfolg mit dem Erreichen ökologischer und sozialer Ziele zusammenhängt. Das erfordert ein langfristig orientiertes Denken sowie Entscheidungen, die weitreichende Konsequenzen berücksichtigen. Nachhaltigkeit im Denken und Handeln ist eine wesentliche Voraussetzung für die komplexe und zeitaufwändige Impfstoff-Entwicklung.

 

Soziale Kompetenz versteht Valneva vor allem als die klare Aufgabe, Infektionskrankheiten vorzubeugen und sie zu behandeln. Soziale Kompetenz beinhaltet aber auch die Schaffung und Bewahrung von Arbeitsplätzen. Intercell fühlt sich dazu verpflichtet, das Unternehmen als erstklassigen Arbeitsplatz zu führen und kontinuierlich zu verbessern. Darüber hinaus ist es uns ein Anliegen, jedem Mitarbeiter das höchstmögliche Maß an Respekt entgegenzubringen und eine persönliche sowie team- und unternehmensorientierte Motivation zu fördern.

 

Valneva will mehr als nur ein Arbeitgeber sein – wir verstehen uns als integralen Bestandteil jener Standorte, in denen wir leben und arbeiten. Dafür wollen wir einen bedeutenden Beitrag leisten. Daher steht der Gedanke, etwas an die Gemeinschaft und an die Menschen zurückzugeben, im Mittelpunkt unserer Mission.

 

Valneva Austria ist ein eingetragenes Mitglied des Vönix – Österreichischer Nachhaltigkeitsindex.

 


Aktivitäten und Maßnahmen im Bereich CSR und Nachhaltigkeit

Da auch wir Rohstoffe und Energie verbrauchen und Abfall erzeugen, versucht Valneva vor allem im Bereich Abfallvermeidung und Energiemanagement vorsorgliche Maßnahmen für den Umweltschutz zu treffen. Unsere hauptsächliche Geschäftstätigkeit stellt aber keine grundlegende Gefahr für die Natur und die vorhandenen Ressourcen dar. Dennoch reduzieren wir unseren Bedarf an natürlichen Ressourcen und arbeiten daran, alle Arten von Abfall zu vermeiden, um so zu einer nachhaltigen Zukunft beizutragen und unsere Umweltbilanz möglichst gering zu halten.

Unsere Strategie zur Verringerung unseres ökologischen Fußabdrucks  konzentriert sich derzeit auf die Untersuchung des Energieverbrauchs im Unternehmen, um festzustellen, wer die Hauptverbraucher sind und wo Einsparungen möglich sind.



Mitglieder

 
2016 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
https://www.respact.at/