Sunday 28. August 2016

Josef Manner & Comp. AG

Unternehmenssitz: Wien
Größe: Groß
Sparte: Industrie
www.manner.com

Kurzdarstellung Ihres Unternehmens

Die 1890 gegründete Josef Manner & Comp. AG ist als Spezialist für Waffeln, Dragees und Schaumwaren die Nummer 1 am österreichischen Schnittenmarkt und die Nummer 3 am gesamten österreichischen Süßwarenmarkt. 2013 erzielte der österreichische Traditionsbetrieb einen Umsatz von Mio. 190,3 EUR. Die Zentrale befindet sich in Wien, weitere Produktionsstätten gibt es in Perg und Wolkersdorf. Die Produktion findet ausschließlich in Österreich statt. Zur MANNER Familie gehören neben den berühmten Manner Neapolitaner Schnitten mit Haselnusscreme unter anderem auch die Marken Casali mit den beliebten Rum-Kokos Kugeln und Schoko-Bananen und Napoli mit dem Klassiker Dragee Keksi sowie die beliebten Mozartkugeln von Victor Schmidt. MANNER Produkte werden weltweit in ca. 50 Ländern vertrieben, eigene Vertriebsbüros sind in Deutschland, Tschechien und der Slowenien aktiv. Wie kein anderes österreichisches Unternehmen vereint MANNER Wiener Tradition mit modernem Image.


Was bedeutet CSR/Nachhaltige Entwicklung für Ihr Unternehmen

Nachhaltigkeit ist für das Traditionshaus MANNER mehr als nur ein zeitgemäßes Schlagwort – wir leben es seit 125 Jahren. Selbst die Firmengründung 1890 lag einem gesellschaftlichen Aspekt zugrunde. Josef Manner war mit der Qualität der Schokolade der damaligen Zeit nicht zufrieden und hatte den Gedanken, sie selbst zu produzieren: „Jedes Kind, das einen Kreuzer für meine Sachen ausgibt“, so seine Philosophie, „soll dafür nicht bloß eine Nascherei, sondern auch ein wertvolles Nahrungsmittel haben." Qualität war somit der Eckpfeiler unseres Unternehmens und daran hat sich bis heute nichts geändert.

 

MANNER ist ein Beispiel dafür, dass Unternehmen mit hohen Wertevorstellungen auch über lange Zeit wirtschaftlich erfolgreich sein können. Dabei ist es von Aktionären zu haben, die es verstehen, dass es um langfristige Sicherung des Unternehmens und nicht um schnellen Profit geht. Unsere Werte sind in unserem Code of Business Conduct niedergeschrieben. Das sind die Werte, die von innen kommen und nicht von außen aufgesetzt wurden. Nach 125 Jahren hat ein Unternehmen natürlich den Vorteil, dass sich Wertevorstellungen bereits etablieren konnten. Über unsere Werte schaffen wir es, langfristig und nachhaltig den Unternehmenswert zu sichern.

 

Die Nachhaltigkeitsbemühungen von MANNER gliedern sich in folgende Bereiche: Mitarbeiter&Führung, Qualität&Markt, Umwelt&Nachhaltigkeit sowie Gesellschaft.


Aktivitäten und Maßnahmen im Bereich CSR und Nachhaltigkeit

Mitarbeiter & Führung

 

„Unsere unternehmerischen Erfolge basieren auf der Motivation und Lernbereitschaft sowie Kreativität und Qualifikation unserer Mitarbeiter.“

Aus MANNER Verhaltenskodex

 

An erster Stelle kommt bei unseren intern definierten Werten der Mensch. Der Wert Mensch bildet in unserer Wertepyramide die Basis, auf die die weiteren Werte (Teamwork, Veranwortung, externe Orientierung und Leistung) gegründet sind. Zusätzlich haben wir zu den Werten für alle Mitarbeiter auch Werte der Führung definiert. Bei den Werten der Führung steht bei uns wieder der Mensch im Mittelpunkt. Wir leben diese Werte vor, fordern sie aber auch von unseren Mitarbeitern ein.

 

Qualifizierte, engagierte Mitarbeiter haben in der Vergangenheit die Erfolge des Unternehmens ermöglicht. MANNER fördert die eigenen Mitarbeiter und ist bestrebt, ein motivierendes und leistungsorientiertes Arbeitsumfeld zu bieten. Bei der Auswahl von neuen Mitarbeitern wird neben hoher fachlicher Qualifikation auch insbesondere die soziale Kompetenz berücksichtigt.

 

Gleiche Entlohnung von Männern und Frauen ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Der Frauenanteil bei MANNER beträgt gesamt 46,94% (2014), 8,3 % im Aufsichtsrat und 23% in der ersten Managementebene.

 

Besonderes Augenmerk legen wir seit jeher auf unsere Lehrlingsausbildung. 2014 gab es 10 Ausbildungsplätze für Lehrlinge mit verschiedenen Berufsbildern. Werksübergreifender Einsatz sowie internationaler Lehrlingsaustausch gehören für unsere Lehrlinge genauso auf die Tagesordnung wie außerschulische Seminare (z.B. Persönlichkeitsfindung). Zusatzleistungen wie kostenloses Mittagessen runden das Paket ab.

 

Qualität & Markt

 

„Unseren Marken wird viel Vertrauen und Sympathie entgegengebracht. Jeder Mitarbeiter ist verantwortlich dafür, dass unsere Produkte den Konsumenten in bestmöglicher Qualität erreichen.“

Aus MANNER Verhaltenskodex

 

Qualität bedeutet, dass unsere Konsumenten zu jeder Zeit Produkte aus dem Hause MANNER in der konstant hohen Qualität genießen können, die Sie seit jeher so schätzen. Wir sind stolz auf unsere Original Rezepte wie etwa auf unsere Manner Schnitte, Casali Rum-Kokos Kugel oder Napoli Drageekeksi. Wir wissen, dass wir uns über die Qualität definieren und schützen die Produkte mit all unserem Wissen. Markenprodukte aus dem Hause MANNER stehen für besten Süßwaren-Genuss. Jedes Genussmittel ist aber nur so gut, wie die Summe seiner Einzelteile. Aus diesem Grund legen wir höchsten Wert auf ausgewählte, hochqualitative Zutaten. Alle Rohstoffe werden bei der Anlieferung in unseren Qualitätssicherungslabors einer eingehenden Prüfung unterzogen, bevor sie für die Produktion freigegeben werden können. Unsere Philosophie ist es, mit unseren Lieferanten eine langfristige partnerschaftliche Geschäftsbeziehung einzugehen, um konstant hohe Qualität sicherstellen zu können. Selbstverständlich wird die Qualität unserer Produkte auch während der laufenden Herstellung kontrolliert: So werden zum Beispiel täglich von jeder Produktionscharge Muster gezogen und von einem geschulten Verkoster-Team geprüft und bewertet. Sie können sich sicherlich gut vorstellen, dass der Zulauf zu diesem Verkoster-Team sehr rege ist! Die kontinuierliche Verbesserung unserer Qualitätsstandards gehört zu den Grundpfeilern unseres Unternehmenserfolges. Daher setzen wir uns laufend höhere Ziele. Seit dem Jahr 2005 ist die Firma MANNER nach dem besonders strengen Qualitätsstandard „IFS“ (International Food Standard) zertifiziert. Dieser Standard setzt hohe Sicherheits- und Hygienevorschriften voraus und wird von externen Gutachtern regelmäßig überprüft. Bei der Verlängerung des Zertifikates im Jahre 2015 konnten wir wieder den maximalen Standard für alle drei MANNER-Produktionsstandorte erreichen.

 

MANNER ist der größte österreichische Süßwarenproduzent, der seine gesamte Schokolade von der Bohne weg selbst produziert. Das machen wir nicht aus Kostengründen – sondern aufgrund unserer Vorstellung von Qualität.

 

Umwelt & Nachhaltigkeit

 

„Wir streben eine Balance von Ökonomie, Ökologie und gesellschaftlicher Verantwortung an. Wir betreiben effiziente Produktionsanlagen, die für Mitarbeiter, Nachbarn und Umwelt sicher sind und verbessern laufend unsere Geschäftsprozesse um den Ressourcenverbrauch zu verringern.“

Aus MANNER Verhaltenskodex

 

Seit 125 Jahren steht die Firma MANNER für Qualität von Markenprodukten, Verantwortung gegenüber Konsumenten und nachhaltige, heimische Produktion. Wir sind uns dieser Verantwortung bewusst und tragen ihr in der gesamten Wertschöpfungskette von Produktentwicklung bis hin zum Transport Rechnung.

 

Die 2011 gestartete CSR Offensive mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit bei den Rohstoffen Kakao und Palmöl wurde weiter fortgeführt. Das RSPO-Zertifikat (Palmöl) sowie das UTZ-Zertifikat (Kakao) unterstreichen die Umsetzung der Strategie zur stetigen Steigerung des Einsatzes nachhaltiger Rohstoffe. Bereits 2012 wurden alle Waffel- und Schnittenprodukte der Marke Manner auf nachhaltigen, UTZ zertifizierten Kakao umgestellt. Bis 2020 ist geplant, den gesamten Bedarf für alle Markenprodukte aus dem Haus MANNER auf nachhaltigen Kakao umzustellen. Seit 2015 ist die Casali Schokobananen-Range "FAIRTRADE" zertifiziert und darf auch das Siegel tragen.

 

Ziel von MANNER ist die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit durch verbesserte Ressourceneffizienz und damit eine mittelfristige Sicherung von Arbeitsplätzen. Als Teilnehmer des bereits 1998 ins Leben gerufenen ÖkoBusinessPlan Wien will MANNER durch ökologisches Wirtschaften saubere Gewinne für Umwelt und Unternehmen erzielen und mit Umweltschutz innerhalb des Unternehmens hohe Qualität und finanzielle Vorteile sichern. Das Hauptaugenmerk liegt bei Abfallvermeidung und –management sowie bei Energiesparmaßnahmen. So werden auch bei Neuinvestitionen neben der Erfüllung der gesetzlichen Auflagen alle umweltrelevanten Themen berücksichtigt. Der verantwortungsvolle, sparsame Umgang mit den Energieträgern Gas und Strom ist integraler Bestandteil der Firmenphilosophie. Mit dem Ziel den Energieaufwand zu reduzieren wurde im Jahr 2009 am Standort Wien17 ein Blockheizkraftwerk errichtet und 2010 in Betrieb genommen.

 

Im Rahmen des ZIT-Forschungsaufrufs „Smart Cities“ führt MANNER gemeinsam mit der TU-Wien ein Forschungsprojekt durch, bei dem nachgewiesen werden soll, dass bei „Vertikaler Produktion“ zumindest eine, im Vergleich zu horizontalen Produktionsanordnungen, gleiche Energieeffizienz realisierbar ist. Damit soll bewiesen werden, dass im urbanen Bereich eine vergleichbar kosteneffiziente Produktion möglich ist. Zusätzlich fließen in der Planung für das neue Standortkonzept „Wien“ zahlreiche Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz ein. 2013 wurde das 2012 erfolgreich lancierte Projekt „Energieoptimierung“ fortgesetzt und ausgebaut. Insgesamt wurden 12 Personen in einem mehrtätigen Lehrgang zum „Spezialisten-Energieoptimierung“ mit dem Ziel ausgebildet, die gelernten Inhalte umzusetzen und allen Mitarbeitern in der Instandhaltung und an der Produktionslinie näher zu bringen. Durch Verbesserungsvorschläge dieses Teams und übergeordnete, technische Modifikationen in großem Maßstab konnten erhebliche Einsparungen erzielt werden. Der Energieeinsatz pro produziertem KG konnte bei Gas um 6,4% und bei Strom um 3,3% reduziert werden. Dies entspricht einer weiteren Reduktion von 1.070 to CO2 pro Jahr.

 

Gesellschaft

 

„Wir beteiligen uns am sozialen und kulturellen Leben und unterstützen nach Kräften karitative Einrichtungen. Unseren Unternehmenserfolg sehen wir dabei als Beitrag zur Arbeitsplatzbeschaffung und –sicherung in Österreich.“

Aus MANNER Verhaltenskodex

 

Seit Errichtung des Stephansdoms sorgen Steinmetze mit traditionellen Handwerksmethoden dafür, dass beim Stephansdom zu Wien alles zum Besten steht. Seit über 30 Jahren übernimmt MANNER die Lohn- und Lohnnebenkosten für einen Stein-Spezialisten: ein Zeichen für die enge Verbindung zwischen dem historischen Bauwerk und der Kultmarke. Für Dr. Carl Manner, Enkel des Firmengründers, eine ganz besondere Beziehung: „Der Dom hält seine Hand schützend über Manner“ – und das Unternehmen, das das Wiener Wahrzeichen seit 1889 als Schutzmarke führt, revanchiert sich entsprechend. 1999 wurde Dr. Carl Manner mit dem höchsten Orden den die Erzdiözese Wien zu vergeben hat, dem Stephanusorden in Gold, von Dr. Christoph Kardinal Schönborn ausgezeichnet.

 

2013 eröffnete Manner nicht nur ein neues Bürogebäude sondern legte den Grundstein für ein weiteres Haus. Im November 2013 wurde mit dem Bau eines Hauses für eine SOS-Kinderdorf-Familie in der Elfenbeinküste begonnen. Die Kooperation mit der Organisation „SOS Kinderdorf“ soll über die nächsten Jahre laufen und umfasst den Bau eines neuen Hauses in Abobo Gare in der Elfenbeinküste und die Finanzierung des Unterhalts der gesamten Familie. Manner bezieht den Kakao von der Elfenbeinküste und möchte mit diesem Schritt einen Beitrag zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen/Ausbildung leisten. Ein weiterer Schwerpunkt der SOS Kinderdorf Kooperation ist die Unterstützung der Umbau- und Renovierungsarbeiten im steirischen SOS Kinderdorf Stübing. Bei diesem Projekt sind auch die Mitarbeiter von Manner aktiv eingebunden. Wie in den letzten Jahren spendete MANNER rund 104 Tonnen Ware an karitative Einrichtungen, wie etwa Caritas, Sozialmärkte oder Volkshilfe. Dazu unterstützt MANNER zahlreiche Veranstaltungen, wie etwa den alljährlichen „Wiener Roten Nasen Lauf“ oder die Kronen Zeitung und Caritas Aktion „Ein Funken Wärme“.

 

Der Lebenseinstellung von Josef MANNER entsprechend, unterstützt das Unternehmen die Stiftungsprofessur für Ethik und Nachhaltigkeit an der Fachhochschule Wien. Mit der Mitarbeit an Forschungsarbeiten, Projekten und Lehrthemen kann MANNER dazu beitragen, dass zentrale Lehrinhalte, wie ethisch verantwortbare und ökonomisch sowie ökologisch erfolgreiche Wege des Wirtschaftens auch auf einer praktischen Ebene im Unternehmen dargestellt werden können.

 

 

 

 

 

 

 


Weitere Angaben

Zuständig für CSR im Unternehmen?
Unternehmenskommunikation

Link zum CSR-Profil auf der Webseite
http://josef.manner.com/de/unternehmen


Mitglieder

 
2016 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
https://www.respact.at/