Thursday 29. September 2016
11.11.2015

Internationale Nachhaltigkeitsziele (SDGs) – Das Engagement von Unternehmen ist gefragt!

Diskutieren Sie mit uns beim General Meeting am 26. November 2015 in Wien welche Chancen sich für Ihr Unternehmen durch die neuen Nachhaltigkeitsziele ergeben.

Die 17 Nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals, SDGs) wurden im September 2015 von den Vereinten Nationen, darunter auch Österreich, verabschiedet. Sie entstanden mit der Beteiligung von Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft in einem mehrjährigen Prozess. Getragen wurde dieser vom UN Global Compact (UNGC), der Global Reporting Initiative (GRI) und dem World Business Council for Sustainable Development (WBCSD). Die Sustainable Development Goals (SDGs) beinhalten Ziele aus Bereichen wie Bildung, Gesundheit und nachhaltige Produktionsprozesse.

Österreich hat sich zu den Zielen bekannt und sich dazu verpflichtet, über Fortschritte bei ihrer Umsetzung zu berichten. Dafür wird im Frühjahr 2016 ein entsprechendes Indikatorenset erstellt.

 

Chancen für Unternehmen

Die Sustainable Development Goals zeigen nicht nur Zukunftsmärkte auf, die Unternehmen erhalten mit ihnen auch einen weltweit anerkannten, umfassenden Zielrahmen für Nachhaltigkeit, an dem sie ihre Nachhaltigkeitsmaßnahmen ausrichten können. Die Ziele wurden mit GRI – einem der wichtigsten Leitfäden in der Nachhaltigkeitsberichterstattung und dem UN Global Compact – der weltweit größten CSR-Initiative verbunden. Orientierung bietet Ihrem Unternehmen der SDG Compass.

 

Managementansatz zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele für Unternehmen

 

Bild: SDG Compass

 

Das Besondere an den Sustainable Development Goals ist, dass gleichzeitig ein Managementansatz für Unternehmen mitentwickelt wurde. Der SDG Compass gliedert den Managementprozess in fünf Schritte, in denen Prioritäten auf Unternehmensebene festgelegt, Ziele definiert und ihre Erreichung evaluiert werden. Die Ziele und Unterziele wurden bereits mit  geeigneten Tools und Indikatoren verknüpft.  Dazu gehören vor allem Indikatoren aus GRI G4 – einem der wichtigsten Standards für Nachhaltigkeitsberichte.

 

General Meeting am 26. November in Wien

Beim General Meeting des Global Compact Netzwerkes Österreich am 26. November können Unternehmen mehr über die neuen Nachhaltigkeitsziele erfahren und Potenziale zur Umsetzung in der Praxis diskutieren. Damit helfen Sie mit, die Ziele in Österreich voran zu treiben.  Anmeldung: Reservieren Sie Ihren Platz bis 19. November 2015 bei Daniela Gramer unter d.gramer@respact.at oder telefonisch unter +431 7101077-18.

Verwandte Beiträge:

Call to Earth

Astronauts Send a Message from Space to Global Leaders at #COP21

respACT-Position zum vorläufigen Entwurf des Österreichischen CSR-Aktionsplans (NAP CSR)

respACT nimmt Stellung zum vorläufigen Entwurf des "Österreichischen CSR-Aktionsplans", der den TeilnehmerInnen eines Stakeholderworkshops der beiden Ministerien BMLFUW und BMWFJ am 17. Juni 2013 vorgelegt wurde.

>>> Details

CSR und Politik in Europa

 

In diesem Video werden nationale CSR-Strategien europäischer Länder vorgestellt. (Stand Sommer 2011)

 

 

2016 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
https://www.respact.at/