Sonntag 19. Februar 2017
14.02.2017

Infos aus der respACT-Arbeitsgruppe Nachhaltigkeitskommunikation und –berichterstattung:

Schwerpunktthemen waren die GRI Standards, die Einbindung der Belegschaft ins Reporting und das NaDiVeG

Am 31. Jänner 2017 trafen sich etwa 35 VertreterInnen von respACT-Mitgliedsunternehmen bei Hauska & Partner in Wien, um sich über die neuen GRI Standards und das neue Nachhaltigkeits- und Diversitätsverbesserungsgesetz auszutauschen. Isabella Hollerer, CSR Beauftragte bei bellaflora und TRIGOS Gewinner berichtete auf anregende Art und Weise über die Einbindung der Belegschaft in das Reporting.

31.01.2017

Neue weltweite Studie zu Vertrauen in Unternehmen

Wie viel Vertrauen hat die Weltbevölkerung in Institutionen und Unternehmen?

Im Edelman Trust Barometer 2017 wird ein globaler Vertrauensverlust der Weltbevölkerung in Regierungen, Medien, NGOs und Unternehmen festgestellt. Dieser Tendenz können Unternehmen nur durch sozial, ökologisch und ökonomisch verantwortungsvolles Handeln entgegenwirken.

Blue sky with white clouds - digital artwork.
30.11.2016

Konferenz zur Umsetzung der globalen Klimastrategie in Marrakesch (COP22)

Bei der Klimakonferenz COP22 trafen in Marrakesch VertreterInnen von Unternehmen, Politik und Wissenschaft zusammen und verabschiedeten die „Marrakesch Proklamation“, die Umsetzungsstrategie des Pariser Klimaabkommens (2015).

Im November 2016 fand in Marrakesch die COP 22, die Nachfolgekonferenz der letztjährigen COP21 („Pariser Klimaabkommen“) statt. Während in Paris die Zielsetzung einer globalen Klimastrategie festgelegt wurde, lag der Fokus in Marrakesch auf der Umsetzung der Strategie. Zur Erreichung dieser ambitionierten Ziele, können insbesondere Unternehmen einen bedeutenden Beitrag leisten.

18.11.2016

Aktuelle Entwicklungen bei der Umsetzung der Sustainable Development Goals

Erste Staaten stellen nationale Entwicklungen im Bereich der Umsetzung der Sustainable Development Goals vor.

Der aktuelle Quartalsbericht (Oktober 2016) des European Sustainable Development Networks (ESDN) beschreibt die neuesten Entwicklungen im Bereich der Umsetzung der Agenda 2030 in ausgewählten europäischen Staaten, darunter Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Montenegro, Norwegen, Schweiz.  

16.11.2016

Sustainable Development Goal #10: Weniger Ungleichheiten

Unternehmen können einen wichtigen Beitrag zum Abbau sozialer und ökonomischer Ungleichheiten leisten.

Das SDG #10 „Weniger Ungleichheiten“ beinhaltet eine nationale und eine globale Dimension. Ökonomische und soziale Ungleichheiten sollen sowohl zwischen Staaten als auch innerhalb eines Staates reduziert werden. Unternehmen können durch ein faires Supply-Chain- und Diversity-Management einen positiven Einfluss auf soziale und ökonomische Gesellschaftsentwicklungen leisten.

05.10.2016

Was sich junge Menschen von den Sustainable Development Goals erwarten

Das respACT-Team ist regelmäßig an Bildungseinrichtungen vertreten, um über Nachhaltigkeit zu informieren. Letzte Woche diskutierten wir mit Studierenden der Montanuniversität die Sustainable Development Goals (SDGs). Eine Rückschau.

Es ist nicht ganz fair, aber gerade junge Generationen werden gesellschaftliche Herausforderungen wie Klimawandel oder Ressourcenknappheit zu spüren bekommen. Umso wichtiger ist also, mit ihnen gemeinsam Lösungen für die Zukunft zu entwickeln. Eine gute Möglichkeit dafür sind die Sustainable Development Goals (SDGs), die 17 global gültigen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen. Sie traten 2016 in Kraft und gelten bis 2030. Um sie zu erreichen, ist die Zusammenarbeit quer über alle Gesellschaftsbereiche unabdingbar.

30.03.2016

Die respACT-Aktivitäten 2016

 

Im Jahr 2016 fokussiert respACT auf drei Themenschwerpunkte: Sustainable Development Goals (SDGs), Integration von Flüchtlingen #businesses4refugees sowie den Stakeholderprozess unter dem Motto #WIRbewegenCSR. Zudem stehen Nachhaltigkeitsberichterstattung sowie Menschenrechte auch 2016 wieder auf der Agenda.

 

In verschiedenen Veranstaltungsformaten, wie beispielsweise exklusiven Arbeitsgruppen, Business Lunches, Mitgliedertreffen, CSR-Tag, etc. setzen wir uns mit den Themenschwerpunkten auseinander und informieren auf www.respact.at und in unserem Newsletter laufend über neueste Entwicklungen auf nationaler und internationaler Ebene. Alle Termine 2016 finden Sie hier.

 
 
 
 
2017 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
https://www.respact.at/