Thursday 28. July 2016

Verantwortungsvolles Lieferkettenmanagement für KMU

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Thema Lieferkette, speziell für Klein- und Mittelbetriebe.

 

Kennen Sie Ihre Lieferkette?

 

Will man nachhaltig wirtschaften, muss der gesamte Lebensweg eines Produkts berücksichtigt werden: von der Gewinnung der Rohstoffe über Produktion und Verkauf bis zur Entsorgung. Entlang dieser Lieferkette agieren zahlreiche Unternehmen, teilweise über Staaten oder Kontinente hinweg. Lieferketten können also auch grenzüberschreitend verlaufen. Österreichische Klein- und Mittelbetriebe sind dabei oft nicht das letzte Glied der Lieferkette, sondern eines mittendrin. Seine Lieferkette zu kennen ist der erste Schritt zu deren verantwortungsvollen Management.

 

Im nächsten Schritt gilt es die Auswirkungen der eigenen Lieferkette auf Gesellschaft, Umwelt und Wirtschaft positiv zu gestalten. Dieses Vorhaben anzugehen bringt viele Vorteile: sie verbessern Ihre Lieferantenbeziehungen, vermindern Ihre Risiken, erhalten einen Wettbewerbsvorteil und befriedigen die Ansprüche Ihrer KundInnen. Um diese Ziele zu erreichen braucht es die Unterstützung Ihrer Anspruchsgruppen (sogenannter „Stakeholder“). Die relevanten Partner werden dafür gewonnen, ein positives Umfeld für die Gesellschaft zu schaffen, bewusster mit Ressourcen umzugehen und die entsprechenden Rahmenbedingungen wie nationale und internationale Standards einzuhalten.

 

In sechs Schritten zu einer nachhaltigen Lieferkette

 

Um Klein- und Mittelbetriebe dabei zu unterstützen ihre Lieferkette verantwortungsvoll zu gestalten, hat respACT die Broschüre „Verantwortungsvolles Wirtschaften entlang der Lieferkette. Eine praktische Anleitung für Klein- und Mittelbetriebe“ erstellt. Die KMU werden an die Thematik herangeführt und erfahren, wie sie den Prozess schrittweise umsetzen können.

 

 

Durch diese sechs Schritte können sich alle Unternehmen, egal welcher Größe, auf den Weg machen ihre Lieferkette verantwortungsvoll zu managen! Die Broschüre beinhaltet auch einen Selbsttest, um zu analysieren, wie gut Sie Ihre Lieferkette bereits kennen und inwieweit diese bereits nachhaltig ausgerichtet ist, und fundierte weiterführende Informationen zur Vertiefung. Ein fiktives Unternehmensbeispiel eines Möbeleinzelhändlers hilft beim Verständnis. 

 

Download der Broschüre oder Bestellung der Druckversion unter office@respact.at.

 

Hier finden Sie die Broschüre zum online Durchblättern: Klick!

 

Lieferketten im Fokus internationaler Rahmenwerke

 

Auch international anerkannte Rahmenwerke nehmen die unternehmerischen Aktivitäten entlang der Lieferkette in den Blick:

 

Der weltweit umfassendste CSR-Leitfaden, der auch die Lieferkette berücksichtigt, ist jener der OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen. Dieser Verhaltenskodex beinhaltet Empfehlungen für Themen wie Umweltschutz, Menschenrechte sowie Arbeitsnormen und legt besonderen Wert auf die unternehmerische Sorgfaltspflicht. Der Österreichische Nationale Kontaktpunkt (NKP) der OECD-Leitsätze im Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft fungiert dabei als Dialogplattform zwischen Wirtschaft, Arbeitnehmerorganisationen und der Zivilgesellschaft.

 

Die Global Reporting Initiative (GRI) stellt den international anerkannten Standard für Nachhaltigkeitsberichterstattung. Die aktuelle Version fordert die Offenlegung von relevanten Indikatoren entlang der Lieferkette. Der respACT-Leitfaden „In 6 Schritten zum Nachhaltigkeitsbericht“ unterstützt Klein- und Mittelbetrieben bei dieser Aufgabe.

 

Der United Nations Global Compact, eine weitere internationale Initiative, bezieht sich auf vier Bereiche: Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung. Die Teilnehmerorganisationen agieren vorsorgend und minimieren so ihre Risiken. Ihre Aktivitäten, auch jene entlang der Lieferkette, legen sie in einem jährlichen Bericht dar.

 

Weiterführende Informationen

2016 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
https://www.respact.at/