Thursday 25. August 2016
03.09.2014

Nachhaltigkeitsberichte im deutschsprachigen Raum – eine Bestandsaufnahme

Entwicklung der Nachhaltigkeitsberichterstattung in Österreich, Deutschland und der Schweiz

Das Beratungsunternehmen BSD Consulting hat die in der GRI-Berichtsdatenbank vorhandenen Nachhaltigkeitsberichte aus dem deutschsprachigen Raum ausgewertet; ein Muster zeichnet sich deutlich ab: es werden kontinuierlich mehr!

Anzahl der Berichte steigt
Vor allem in den letzten drei Jahren konnte die Berichtsdatenbank der Global Reporting Initiative  einen deutlichen Anstieg an Nachhaltigkeitsberichten verzeichnen. Von flächendeckendender Berichterstattung kann jedoch noch nicht die Rede sein. Betrachtet man beispielsweise Unternehmen mit mehr als 250 MitarbeiterInnen im Jahr 2013, so sind es – verglichen mit der Gesamtanzahl der Betriebe im jeweiligen Land – in der Schweiz 31%, in Österreich 17% und in Deutschland gar nur 5%, die einen Nachhaltigkeitsbericht verfassen.

 

Global Reporting Initiative - Favorit der Unternehmen
83% der Berichte werden nach den Standards der Global Reporting Initiative (GRI) erstellt. G4 spielt dabei noch eine untergeordnete Rolle. Allerdings ist in den vergangenen drei Jahren eine deutliche Verschiebung von G3 zu G3.1 zu beobachten.
Der Anteil der integrierten Berichte ist im Vergleich zu den beiden Vorjahren zurückgegangen. 

 

Wer publiziert Nachhaltigkeitsberichte?
78% der Berichte werden von privaten Unternehmen verfasst. Mit 42 Prozent ist der Anteil der börsennotierten Unternehmen etwas höher gegenüber den nicht -börsennotierten mit rund 36 Prozent. 5% der Berichte stammen von staatlichen Unternehmen. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die Branchenverteilung: Demnach berichten Finanzbranche, Lebensmittelbranche, Energieversorger und Textilwirtschaft am häufigsten über ihre Nachhaltigkeitsleistungen.

Die Auswertung zeigt außerdem, dass auch immer mehr Klein- und Mittelbetriebe sich dem Thema der Nachhaltigkeitsberichterstattung widmen. Zur Unterstützung von KMU hat respACT Anfang 2014 einen Leitfaden zur Berichterstellung veröffentlicht.

 

>>Mehr Informationen zum Thema sowie Links zur aktuellen Berichtsliste finden Sie hier!

 
 
 
2016 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
https://www.respact.at/