Sonntag 26. März 2017
22.03.2017

1. Global Compact General Meeting 2017

Unser Beitrag zu den Sustainable Development Goals (SDGs)

Bei einem beeindruckenden Panoramablick über Wien trafen Sie sich 40 TeilnehmerInnen des Global Compact Netzwerkes Österreichs im Rahmen des 1. Global Compact General Meetings bei Ernst & Young (EY). In einem partizipativen Prozess wurden einzelne SDGs herausgearbeitet, deren Umsetzung für die TeilnehmerInnen von besonderer Bedeutung ist. Außerdem wurde im Rahmen der Veranstaltung der Lenkungskreise des Global Compact Netzwerkes Österreich gewählt.

06.02.2017

SDG Videoreihe - Welche Beiträge leisten Unternehmen zu den Nachhaltigkeitszielen?

EntscheidungsträgerInnen aus Wirtschaft und Politik schildern, was österreichische Unternehmen zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen tun können.

Der UN Global Compact bekam von den Vereinten Nationen den Auftrag die Umsetzung der 17 Sustainable Development Goals (SDGs) durch Unternehmen voranzutreiben. Das Global Compact Netzwerk Österreich als lokales Netzwerk kommt diesem Auftrag auf nationaler Ebene nach.

17.01.2017

Aktuelle Studie: Better Business, Better World

Nachhaltig Wirtschaften und neue Möglichkeiten wahrnehmen durch die Integration der Sustainable Development Goals in das Geschäftsmodell.

Die Business and Sustainable Development Commission (BSDC), ein Gremium aus WirtschaftsexpertInnen und UnternehmerInnen, wie Paul Polman (CEO Unilever), Lise Kingo (Executive Director UN Global Compact) oder Peter Bakker (Präsident WBCSD) veröffentlichte im Jänner 2017 die Studie „Better Business, Better World“. Die zentrale Aussage der Studie ist, dass die Ausrichtung des  Geschäftsmodells an den Sustainable Development Goals (SDGs) den idealen Rahmen bietet, um sozial, ökologisch und ökonomisch nachhaltig zu wirtschaften und somit eine `better world` mitzugestalten.

28.11.2016

Österreichische Unternehmer unterstützen die weltweit gültigen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen

Führende UnternehmensvertreterInnen entwickelten gemeinsam Lösungsansätze für globale Herausforderungen. Inspiration lieferten Ashoka, atempo, gugler*, Pessl und whatchado.

Das Executive Meeting des UN Global Compact, der weltweit größten Initiative für Unternehmensverantwortung, bot 40 teilnehmenden Vorständen und GeschäftsführerInnen die Möglichkeit, aktuelle Entwicklungen zu diskutieren. Im Mittelpunkt des Abends standen die 17 Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen, die mit Jänner 2016 in Kraft traten. Veranstaltet wurde der Event im Erste Campus in Wien durch das Global Compact Netzwerk Österreich. Das Netzwerk ist zentraler österreichischer Ansprechpartner für die Umsetzung der Sustainable Development Goals durch die österreichische Wirtschaft.

18.11.2016

Aktuelle Entwicklungen bei der Umsetzung der Sustainable Development Goals

Erste Staaten stellen nationale Entwicklungen im Bereich der Umsetzung der Sustainable Development Goals vor.

Der aktuelle Quartalsbericht (Oktober 2016) des European Sustainable Development Networks (ESDN) beschreibt die neuesten Entwicklungen im Bereich der Umsetzung der Agenda 2030 in ausgewählten europäischen Staaten, darunter Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Montenegro, Norwegen, Schweiz.  

16.11.2016

Sustainable Development Goal #10: Weniger Ungleichheiten

Unternehmen können einen wichtigen Beitrag zum Abbau sozialer und ökonomischer Ungleichheiten leisten.

Das SDG #10 „Weniger Ungleichheiten“ beinhaltet eine nationale und eine globale Dimension. Ökonomische und soziale Ungleichheiten sollen sowohl zwischen Staaten als auch innerhalb eines Staates reduziert werden. Unternehmen können durch ein faires Supply-Chain- und Diversity-Management einen positiven Einfluss auf soziale und ökonomische Gesellschaftsentwicklungen leisten.

03.11.2016

Sustainable Development Goals als neuer Bestandteil der jährlichen Berichte der UN Global Compact-Teilnehmer

Der UN Global Compact erhielt von den Vereinten Nationen den Auftrag, die Umsetzung der weltweit gültigen Nachhaltigkeitsziele durch Unternehmen voranzutreiben. Deshalb wurden nun neue Fragen in die Berichterstattung integriert.

Der UN Global Compact ist mit mehr als 12.000 Teilnehmern die größte CSR-Initiative weltweit. Wichtiger Bestandteil dieser Multi-Stakeholder-Plattform sind regelmäßige Fortschrittsberichte über unternehmerische Nachhaltigkeitsmaßnahmen, die jährlich von den Unternehmen hochgeladen werden und öffentlich zugänglich sind. Diese beinhalten Maßnahmen zu den 10 Prinzipien des UN Global Compact inklusive zugehöriger Indikatoren.

SDGs

respACTs work on the Sustainable Development Goals

#WERwennnichtWIR

 

HIER erfahren Sie mehr wie respACT zur Erreichung

der SDGs beiträgt!

 

 

     

 

2017 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
https://www.respact.at/