Samstag 18. November 2017
18.10.2016

UN Sustainable Development Goals – Arbeitsgruppe für Unternehmen

193 Länder der Vereinten Nationen, darunter auch Österreich, haben sich verpflichtet die Sustainable Development Goals (SDGs) bis 2030 umzusetzen. Um dies zu erreichen, integrieren Unternehmen die SDGs in ihre Nachhaltigkeitsstrategien.

Beim 2. Termin der Arbeitsgruppe zu den Sustainable Development Goals am 18. Oktober tauschten sich UnternehmensvertreterInnen über die Einbindung der globalen Ziele in unternehmerische Nachhaltigkeitsstrategien aus. Für die Umsetzung einer Gesamtstrategie wünschen sich die TeilnehmerInnen ein klares Bekenntnis zu den SDGs von Seiten der Politik. Zudem sei es wichtig, die verfügbaren Kräfte aus Politik, Wirtschaft und Zivielgesellschaft zur Zielerreichung zu bündeln.

Auf Unternehmensebene sollte zunächst intern reflektiert werden, welche Potentiale zur Umsetzung der SDGs vorhanden sind. Wichtig dafür ist die Bereitschaft der MitarbeiterInnen, gemeinsam an der Verwirklichung der Ziele zu arbeiten. Anschließend erfolgt die Fokussierung auf einzelne SDGs, die mit messbaren Indikatoren verbunden werden. Dabei ist darauf zu achten,  dass diese anspruchsvoll und erreichbar sind. Die Verknüpfung der SDGs mit den GRI Indikatoren ermöglicht den Unternehmen die Messbarkeit ihrer Erfolge und bietet Orientierung für Optimierungsmaßnahmen.

 

Um eine Unternehmensbewegung in die Breite zu tragen, sind zunächst interne Schritte notwendig. Workshops und Arbeitsgruppen können beispielsweise dazu genutzt werden, um Bewusstsein im Unternehmen für die SDGs zu schaffen. Leuchtturmprojekte stellen eine Möglichkeit dar, die Erfolge bei der Umsetzung der SDGs nach außen zu tragen und weitere Unternehmen für diese globalen Ziele zu begeistern.

 

Die Präsentationsfolien und das Protokoll der Arbeitsgruppe sind im Intranet abrufbar.

 

Hintergrundinformationen

 

Die Sustainable Development Goals (SDGs) stellen eine umfassende Nachhaltigkeits-Zielsetzung der Vereinten Nationen dar. Erarbeitet wurden sie vom UN Global Compact, der weltweit größten CSR Initiative, gemeinsam mit dem World Business Council for Sustainable Development und der Global Reporting Initiative.

 

Der UN Global Compact spielt eine große Rolle für die Umsetzung der SDGs durch den Privatsektor. Als Focal Point in Österreich ist respACT der direkte Ansprechpartner für die Headquarters in New York und unterstützt damit gemeinsam mit den anderen über 80 lokalen Netzwerken die Umsetzung auf nationaler Ebene. 

SDGs

respACTs work on the Sustainable Development Goals

#WERwennnichtWIR

 

HIER erfahren Sie mehr wie respACT zur Erreichung

der SDGs beiträgt!

 

 

     

 

2017 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
https://www.respact.at/