Friday 30. September 2016

TRIGOS-Gala 2009

Die Gewinner des TRIGOS werden alljährlich im Rahmen einer feierlichen Gala geehrt.

 

 

In einem voll besetzten Saal des Studio 44 der Österreichischen Lotterien wurden am 4. Juni die Gewinner des TRIGOS 2009 - der Auszeichnung für Unternehmen mit Verantwortung - gekürt. Aus 146 Einreichungen hatte die Jury vorab bereits 27 Nominierte in den Kategorien Arbeitsplatz, Gesellschaft, Markt und Ökologie sowie für den Microsoft-Sonderpreis zum Thema „Gleiche Chancen für Frauen und Männer" ausgewählt. Mittels Video wurden die eingereichten Projekte der nominierten Unternehmen, die von Ausbildungs- und Arbeitsplatzschaffung über ökologische Innovationen bis hin zu gezielter Frauenförderung reichten, vorgestellt.

 

6 glückliche Gewinner

Die Spannung war groß als schließlich der jeweilige Kategoriesieger gekürt wurde. Noch größer war die Freude der Gewinnerunternehmen, die sich gegen eine starke Konkurrenz durchgesetzt hatten. Vor allem bei den Klein- und Mittelbetrieben, die heuer erstmals auch gemeinsam mit Großunternehmen bewertet wurden, war die Freude über den Sieg mehr als sichtbar, so zum Beispiel beim Computercenter Lorentschitsch, Kleinbetrieb und Gewinner der Kategorie Arbeitsplatz.

 

 

Nachhaltigkeit auf allen Ebenen

Das Thema Nachhaltigkeit zog sich aber nicht nur durch die nominierten und Gewinnerprojekte, sondern auch durch das gesamte Gala-Programm. Neben einem schmackhaften regionalen Buffet begeisterte das No Problem Orchester die Gäste, eine international erfolgreiche Musiktherapiegruppe, deren Bandmitglieder trotz zum Teil schwerer Behinderung virtuos die eigens konzipierten Musikinstrumente bedienten. Die diesjährigen TRIGOS-Trophäen wurden ebenfalls im Sinne der Nachhaltigkeit von gabarage, einem sozialökonomischen Betrieb gefertigt, der Kunstwerke aus Rest- und Abfallmaterialien herstellt. Jede TRIGOS-Trophäe ist somit ein Unikat und spiegelt dementsprechend auch die Einzigartigkeit der ausgezeichneten Projekte wider.

 

Feierliche Preisübergabe

Die insgesamt 6 Preise - in der Kategorie Ökologie gab es zwei ex aequo-Gewinner - wurden von folgenden prominenten Gästen überreicht: StS Christine Marek (BMWFJ), BM Rudolf Hundstorfer (BMASK), GS Reinhard Mang (Lebensministerium), GS Anna Maria Hochhauser (WKÖ), GS Markus Beyrer (IV), Andreas Reinisch (Business Data Consulting Group), GS Wolfgang Kopetzy (Rotes Kreuz) stv. GF Maria-Theresia Unterlercher (SOS-Kinderdorf), Präsident Dr. Gerhard Heilingbrunner (Umweltdachverband), Präsident Roland Siegrist (Diakonie), Präsident Franz Küberl (Caritas), stv. Chefredakteur Michael Prüller (Die Presse), Obmann Alfred Harl (Unternehmensberatung und IT der WKÖ) und Unternehmenssprecher Thomas Lutz (Microsoft Österreich).

 

Hier finden Sie die Gewinner des TRIGOS 2009.

 

Hier geht es zu den Galafotos. copyright respACT

Träger
& Sponsoren
https://www.respact.at/